Sicherheitshinweis des Bundesamtes für Verfassungsschutz

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), Referat „Prävention in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung“, hat u.a. die Verbände der Binnenschifffahrt gebeten, die folgende Mitteilung an ihre Mitglieder zu verteilen:

Das BfV weist darauf hin, dass auch global agierende Hersteller moderner Navigationssysteme im Fokus von Wirtschaftsspionage und -sabotage stehen könnten. Besonders interessant sei die Kombination von GPS-Navigation, Radar, AIS, elektronischen Seekarten etc. in einem einzigen ECDIS-System. Die vollständige Mitteilung des BfV übersenden wir Ihnen zur Ihrer Kenntnis in der Anlage.

Das BfV bittet die Unternehmen, sofern in diesem Zusammenhang Auffälligkeiten bei der Nutzung von ECDIS-Systemen wahrgenommen werden, um einen Hinweis an die folgenden Kontaktdaten:

E-Mail: wirtschaftsschutz@bfv.bund.de
Tel.: 0221/792 33 22

Die vertrauliche Behandlung jedes einzelnen Anliegens sichert das BfV in dem Schreiben zu.

2020_06_18_Bundesamt_fuer_Verfassungsschutz_Hinweis_Navigation
Vorheriger Beitrag
Sperrung der Schleuse Bachhausen am 24.06.2020
Nächster Beitrag
DWSV begrüßt Entscheidung “pro” Flusskreuzfahrten in Bayern

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü