BAG veröffentlicht gleitende Mittelfristprognose “Winter 2021/2021”

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat die „Gleitende Mittelfristprognose Winter 2020/2021“ veröffentlicht.

Demnach hat die Binnenschifffahrt im Jahr 2020 insgesamt 188,1 Mio. t Güter transportiert. Dies entspricht einem Minus von 8,3 % gegenüber dem Jahr 2019 (205,1 Mio. t). Die Beförderungsleistung der Binnenschifffahrt lag im Jahr 2020 bei 46,6 Mrd. tkm, was einen Rückgang um 8,6 % gegenüber dem Vorjahr (50,9 Mrd. tkm) darstellt. Zum Vergleich: Auf der Schiene wurden im Jahr 2020 rund 360,5 Mio.t Güter transportiert (2019: 390,9 Mio. t; – 7,8 %). Im Straßengüterverkehr wurden 2020 insgesamt 3,67 Mrd. t Güterregistriert (- 2,9 %).

Die „Gleitende Mittelfristprognose“ gibt auch einen Ausblick auf die kommenden Jahre. Die Statistikexperten prognostizieren, dass die Gütermengen in der Binnenschifffahrt bis zum Jahr 2024 schrittweise wieder zunehmen (2021: 194,2 Mio. t; 2024: 198,4 Mio. t).

Die Pressemitteilung des BAG ist zu Ihrer Kenntnis beigefügt.
2021_05_In_2021_deutliche_Aufholbewegungen_im _Gueter-_und _Personenverkehr_erwartet

Der komplette Bericht steht im Online-Angebot des BAG zum Abruf bereit: BAG – Verkehrsprognose – Verkehrsprognose (https://www.bag.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Verkehrsprognose/Verkehrsprognose_Winter_2020_2021.html?nn=13066).

Vorheriger Beitrag
Infos zum Donauausbau in Niederbayern – Bauabschnitt 1 zwischen der Schleuse Straubing und der Eisenbahnbrücke Bogen
Nächster Beitrag
Flusskreuzfahrtbranche bereitet Neustart vor

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü